Kiesecker, R: Schwangerschaft Einer Toten.pdf

Kiesecker, R: Schwangerschaft Einer Toten PDF

Ausgangspunkt der Untersuchung ist der Erlanger Baby-Fall, der Versuch der Ärzte in der Chirurgischen Universitätsklinik Erlangen, ein ungeborenes Kind im Körper seiner toten Mutter auszutragen. Die Autorin beleuchtet, nachdem sie zunächst alle bekanntgewordenen Vergleichsfälle seit 1980 zusammengestellt hat, sämtliche strafrechtlich relevanten Aspekte der Schwangerschaft einer Hirntoten. Schwerpunktmäßig befaßt sie sich mit der Frage einer möglichen Strafbarkeit der behandelnden Ärzte unter dem Gesichtspunkt der Verletzung postmortaler Interessen der hirntoten Frau sowie insbesondere unter dem Aspekt der Verletzung des werdenden, ungeborenen Lebens. Dabei gelangt die Autorin zu dem Ergebnis, daß im Grunde eine strafbewehrte Behandlungsverpflichtung der Ärzte besteht.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 1.34 MB
ISBN 9783631492482
AUTOR Regine Kiesecker
DATEINAME Kiesecker, R: Schwangerschaft Einer Toten.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 09/05/2020

09.05.2015 · Kiesecker R (1996) Die Schwangerschaft einer Toten. Strafrecht an der Grenze von Leben und Tod. Peter Lang Verlag, Frankfurt a. M. Google Scholar. 5. Merkel R (2013) § 218 Schwangerschaftsabbruch, Garantenpflichten des behandelnden Arztes, Grundsätzlicher Fortbestand der Pflicht nach Hirntod der Schwangeren. In: Kindhäuser U, Neumann U, Paeffgen HU (Hrsg) …