Kombinierte Drall-Druck-Gas-Zerstäubung von Metallschmelzen.pdf

Kombinierte Drall-Druck-Gas-Zerstäubung von Metallschmelzen PDF

In dieser Arbeit wurden grundlegende Untersuchungen zur Drall-Druck-Gas-Zerstäubung von Metallschmelzen (Zinn- und Zinn-Kupfer-Legierungen) durchgeführt. Die Anlagenkomponenten umfassen einen fünf Meter hohen Turm und eine Schmelzeinheit, in der das Metall mittels einer Widerstandsheizung aufgeschmolzen wird. Durch die Erweiterung der Anlage um ein Gas-Absaugungs- und –Rückführungssystem und somit der Aufprägung einer Sekundärströmung wurden Pulverrückströmungen unterbunden und die Pulverbeladung im Desintegrationsbereich reduziert. Die Zerstäubung wird mit einem Schmelzevordruck bis 0,8 MPa und einem Massenstrom bis 180 kg/h sowie einem Gasmassenstrom bis 325 kg/h betrieben. Ein Zerstäubersystem aus der Kombination eines Einstoffzerstäubers (Drall-Druck- Zerstäuber), der industriell bisher nur für „kalte“ Fluide genutzt wird und einer Ring-Gasdüse wird eingesetzt, da somit die Vorteile einer engen Partikelverteilung und einer Zerstäubung in sehr feine Partikeln genutzt werden sollen.Bei diesem Verfahren wird die Metallschmelze mittels eines Überdrucks tangential in die konische Drall-Druck-Kammer eingeleitet und in Rotation versetzt. Sie tritt anschließend in Form eines Films, der einen Hohlkegel bildet, aus der Drallkammer aus. Der Film wird kurz nach dem Austritt aufgrund der Stoffwerte der Metallschmelzen im Gegensatz zu „kalten“ Fluiden bereits großteils in Ligamente und Tropfen überführt und anschließend mit der Ring- Gasdüse zerstäubt. Dabei treffen die sich überlagernden unterexpandierten Gasstrahlen in der sogenannten Zerstäubungszone auf den dünnen Metallschmelzefilm bzw. auf die Ligamente und Tropfen. Die Lage der Zerstäubungszone wird durch die Strömungssituation unterhalb des Zerstäubersystems und deren Wirkung auf den Schmelzehohlkegelwinkel bestimmt. Diese Strömungssituation und die Filmausbildung wurde eingehend bezüglich der Massenströme, der Sekundärströmung und der Entrainmentströmung analysiert und korreliert.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 4.75 MB
ISBN 9783832280123
AUTOR Lydia Achelis
DATEINAME Kombinierte Drall-Druck-Gas-Zerstäubung von Metallschmelzen.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 07/05/2020

technik zur Führung von Metallschmelzen zum Einsatz kommen sollen. Leichtbauplatten für Hochtemperaturtechnik In einem weiteren Projekt ist eine Leichtbauplatte in Koope­ ration mit der Holzforschung München (HFM) in Sandwich­ bauweise entwickelt worden. Bei einem spezifischen Gewicht von rund 300 kg/m3 und ausreichenden Festigkeiten ist diese 3. Förderperiode für Sonderforschungsbereich 920 bewilligt ... 23.05.2019 · Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat am 22. Mai entschieden, die Forschung der TU Bergakademie Freiberg im Sonderforschungsbereich 920 „Multifunktionale Filter für die Metallschmelzefiltration – ein Beitrag zu Zero Defect Materials“ mit …