Ungleichbehandlung im Wettbewerbsrecht.pdf

Ungleichbehandlung im Wettbewerbsrecht PDF

Die Ungleichbehandlung im Wettbewerbsrecht ist in der Vergangenheit überwiegend unter dem Blickwinkel der Diskriminierung im Wettbewerbsrecht behandelt worden. Diese ist jedoch nur ein Ausschnitt der möglichen Ungleichbehandlungen im Wettbewerbsrecht, weshalb der Fokus erweitert und das Thema umfassender untersucht werden soll. Trotz sehr kontrovers diskutierter Fälle ist das Phänomen “Ungleichbehandlung im Wettbewerbsrecht” in der Jurisdiktion eine Seltenheit. Es hat insbesondere bei der Novellierung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb keinen Eingang in die gesetzlichen Normierungen unlauterer geschäftlicher Handlungen gefunden.Ob dieses “Schattendasein” berechtigt ist und wie sich das nunmehr explizit auf Ungleichbehandlungen anwendbare Allgemeine Geleichbehandlungsgesetz (AGG) auswirkt, untersucht Diana Freudenau in der vorliegenden Arbeit. Insbesondere ihre Untersuchungen zu der Anwendbarkeit des AGG auf das Wettbewerbsrecht versprechen neue – überraschende – Erkenntnisse, denn neben dem arbeitsrechtlichen Anwendungsbereich enthält das AGG einen nur wenig beachteten Abschnitt zum Schutz vor Benachteiligungen im Zivilrechtsverkehr.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 5.66 MB
ISBN 9783828829343
AUTOR Diana Freudenau
DATEINAME Ungleichbehandlung im Wettbewerbsrecht.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 03/06/2020

Dabei greift der BGH auf die Entscheidungsgründe des Europäischen Gerichtshofes zurück, der den Umstand der Ungleichbehandlung unter anderem damit rechtfertigte, dass in anderen Mitgliedsstaaten ansässige Apotheken für einen unmittelbaren Zugang zum deutschen Markt in besonderem Maße auf den Versandhandel angewiesen seien. Einen Verstoß Issuu