Nutzerorientierte Evaluation von Online-Lernen.pdf

Nutzerorientierte Evaluation von Online-Lernen PDF

Bei der durchgeführten Untersuchung handelt es sich um eine nutzerorientierte Evaluation, die Online-Lernen im Testfeld Extranet im Vertrieb einer Versicherung analysiert. Methodisch wurde eine Qualitäts- und Wirkungsanalyse mithilfe eines halbstrukturierten Fragebogens und Experteninterviews nach gemäßigt konstruktivistischen Evaluationsansätzen von Reinmann-Rothmeier, Mandl & Prenzel (1994) und Reinmann-Rothmeier & Mandel (1998) durchgeführt. Dabei war das Ziel, die Akzeptanz sowie den Lern- und Transfererfolg bei Vertretern zu untersuchen. Zentrale Ergebnisse sind, dass Online-Lernen im Vertrieb akzeptiert wird und ein Lernerfolg festgestellt werden konnte. Jedoch konnte kaum ein Transfererfolg festgestellt werden. Ursachen hierfür sind, dass die konkrete Lernsituation und das für Vertreter wichtige Ziel Verkaufsförderung bei der Gestaltung von Lernangeboten zu wenig berücksichtigt wurde.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 6.42 MB
ISBN 9783631390214
AUTOR Michaela Reissfelder-Zessin
DATEINAME Nutzerorientierte Evaluation von Online-Lernen.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 01/03/2020

2. Sept. 2017 ... sowohl online als auch offline. Es ist eine Lernform, ... programm alleine und dann wird ein Schüler beim Lernen mit der Software beobachtet. 20. Okt. 1984 ... Umwelt für das Lernen beschränkt sich wiederrum fast ausschließlich auf den Kontext. Schule, also ... entspricht. Für eine nutzerorientierte Evaluation kommen die gleichen Methoden und ... Wirtschaftspädagogik – Online, 15.