Ostende. 1936, Sommer der Freundschaft.pdf

Ostende. 1936, Sommer der Freundschaft PDF

Ein belgischer Badeort mit Geschichte und Glanz: Hier kommen sie alle noch einmal zusammen, die im Deutschland der Nationalsozialisten keine Heimat mehr haben. Stefan Zweig, Joseph Roth, Irmgard Keun, Kisch und Toller, Koestler und Kesten, die verbotenen Dichter. Sonne, Meer, Getränke – es könnte ein Urlaub unter Freunden sein. Wenn sich die politische Lage nicht täglich zuspitzte, wenn sie nicht alle verfolgt würden, ihre Bücher nicht verboten wären, wenn sie nicht ihre Heimat verloren hätten. Es sind Dichter auf der Flucht, Schriftsteller im Exil. Volker Weidermann erzählt von ihrer Hoffnung, ihrer Liebe, ihrer Verzweiflung – und davon, wie ihr Leben weiterging.Ausstattung: 1 s/w-Bild

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 4.81 MB
ISBN 9783442748914
AUTOR Volker Weidermann
DATEINAME Ostende. 1936, Sommer der Freundschaft.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 09/01/2020

„Ostende: 1936, Sommer der Freundschaft“ ist ein Buch über Bücher und die, die sie schreiben. Die Sommerfrische 1936 ist trügerisch: Das belgische Ostende, Zufluchtsort von Exilanten aus Deutschland und Österreich, ist ein Ort der Verzweiflung – trotz all der Anekdoten, die der Autor liebevoll ins Bild tupft.