Rechte Egoshooter.pdf

Rechte Egoshooter PDF

Eine verschlossene Holztür der Synagoge verhinderte ein größeres Massaker. Am 9. Oktober 2019 wollte in Halle der Rechtsextremist Stephan Balliet die dort versammelten Juden hinrichten. Mit selbstgebauten Waffen schoss er auf die Tür, warf eigens hergestellte Sprengsätze. Die Anleitungen dafür hatte er aus dem Internet. Online konnten Gleichgesinnte live zusehen, wie er zwei Menschen in der Nähe hinrichtete. Mit einer Helmkamera übertrug er die Morde auf ein spezielles Portal für Computerspiel-Videos. Er ahmte damit einen rechtsextremen Ego-Shooter aus Neuseeland nach, der wenige Monate zuvor die Tötung von 51 Menschen live über Facebook verbreitet hatte. Was treibt diese Männer vom Bildschirm zur realen Gewalt auf der Straße?Die Autorinnen und Autoren gehen den Spuren der Attentäter nach und zeigen die besonderen Radikalisierungsmechanismen im Netz auf. Sie erklären die Hintergründe und Motive der »einsamen Wölfe«, die in ihren rechten Online-Gemeinden toxische Männlichkeit und Frauenhass pflegen. Einblicke in eine Welt, die vielen unbekannt ist.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 9.36 MB
ISBN 9783962890766
AUTOR none
DATEINAME Rechte Egoshooter.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 01/02/2020

Rechtsextremismus: Die Hassgemeinschaft (neues-deutschland.de) 04.04.2020 · Ihr aktueller Sammelband heißt »Rechte Egoshooter«. Das ist ein Begriff aus der Gamer-Szene. Was haben Computerspiele mit Attentaten wie in Halle oder Hanau zu tun? Rechte Egoshooter | Lesejury