Die Dramentheorien nach Aristoteles und Lessing im Vergleich zum epischen Theater nach Brecht am Beispiel der Dreigroschenoper.pdf

Die Dramentheorien nach Aristoteles und Lessing im Vergleich zum epischen Theater nach Brecht am Beispiel der Dreigroschenoper PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, einseitig bedruckt, Note: 2,0, Universität zu Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis 0. Einleitung S. 11. Die antike Tragödie1.1 Griechisches Theater S. 2 1.2 Poetik des Aristoteles S. 3 2. Lessing - das Aufbrechen der Gattungsgrenzen S. 52.1 Das Aufbrechen der klassischen RegelpoetikS. 5 2.2 Das bürgerliche Trauerspiel S. 8 3. Bertolt Brecht S. 93.1 Das epische TheaterS. 93.2 Der Verfremdungseffekt S. 134. Das dramatische und epische Theater im Vergleich S. 184.1 Aristoteles und Lessing im Vergleich S. 18 4.2 Das nichtaristotelische Theater- Brechts Kritik S. 19 5. Die Dreigroschenoper S. 22 5.1 Die Entstehung S. 22 5.2 Brechts Oper S. 23 5.3 Verfremdungseffekte in der DGO S. 26 5.4 Die Wirkung der DGO in der Weimarer Republik S. 28 6. Fazit S. 30

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 7.35 MB
ISBN 9783656283638
AUTOR Elena T.
DATEINAME Die Dramentheorien nach Aristoteles und Lessing im Vergleich zum epischen Theater nach Brecht am Beispiel der Dreigroschenoper.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 06/01/2020

Über "Das epische Theater" von Bertolt Brecht | Xlibris Über "Das epische Theater" von Bertolt Brecht Bertolt Brecht gilt als Begründer des Epischen Theaters, zu dem ihm zunächst die marxistischen Gesellschaftstheorie erste Ansätze geliefert hat. Aus diesen Ideen entwickelt sich im Laufe der Zeit das Konzept des analytischen oder dialektischen Theaters, das den Zuschauer zum Reflektieren und Analysieren anregen soll, nicht aber zum Mitfühlen.